Wirtschaft : Leica bekommt frisches Kapital

Sanierung gesichert/Geschäft erholt sich langsam

-

Frankfurt am Main/Solms Nach langem Ringen ist die finanzielle Grundlage für die Sanierung der schwer angeschlagenen Leica Camera AG gesichert. Dem Unternehmen fließen aus der Ende Mai auf der Hauptversammlung beschlossenen Kapitalerhöhung rund 23 Millionen Euro frisches Kapital zu. Die Zeichnung der neuen 13,5 Millionen Aktien zu je 1,70 Euro war durch Einwände von Kleinaktionären in Frage gestellt worden.

Erst Anfang August hatten sich Leica und seine Großaktionäre mit den Opponenten auf einen Vergleich verständigt. Damit war der Weg frei für die Zeichnung der neuen Aktien, die am Mittwoch abgeschlossen wurde. Mit dem Geld will Leica-Chef Josef Spichtig vor allem den Abstand in der Digital-Fotografie zur Konkurrenz verringern. Leica hatte die Entwicklung verschlafen und ist dadurch in eine schwere Krise geraten.

Insgesamt sind zur Sanierung, wie Spichtig Ende Mai auf der Hauptversammlung betont hatte, rund 50 Millionen Euro notwendig. Das restliche Geld steuern die Banken bei. Dort gebe es keine Probleme, sagte Sprecher Gero Furchheim. Bis die Änderungen und die von Spichtig angekündigten Maßnahmen zur Effizienz-Steigerung und Kostensenkung greifen, wird allerdings noch Zeit vergehen.

Anfang August hatte der traditionsreiche Kamerahersteller aus dem mittelhessischen Solms erst einmal weitere Rückstellungen in Höhe von 4,5 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2004/2005 bilden müssen. Aus dem erwarteten Verlust von 15,5 Millionen waren 20 Millionen Euro geworden, bei einem Umsatz von knapp 94 Millionen Euro. Dadurch war das Grundkapital zu mehr als der Hälfte aufgezehrt worden.

In den ersten vier Monaten des neuen Geschäftsjahres zeige sich ein erster Erfolg der Maßnahmen, sagt Furchheim. Sowohl analoge als auch digitale Kameras verkauften sich gut. Der Umsatz liege über den eigenen Erwartungen und über dem Vorjahresniveau. Konkrete Zahlen nennt Leica nicht. Schwarze Zahlen erwartet der Leica-Chef frühestens im Geschäftsjahr 2006/2007. ro

0 Kommentare

Neuester Kommentar