Wirtschaft : Leichte Belebung im Einzelhandel

Metro-Gewinn legt deutlich zu

-

Düssseldorf (kwi). Der deutsche Einzelhandel hofft trotz eines schwachen ersten Quartals auf ein Ende der Branchenrezession in diesem Jahr. In den ersten drei Monaten sank der Umsatz nominal (in jeweiligen Preisen) um 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, berichtete das Statistische Bundesamt. Nach dem schlechten Start ins neue Jahr wurde im März jedoch erstmals ein Plus von nominal 0,7 Prozent erzielt.

Trotz des schwachen Marktes hat der Düsseldorfer Handelskonzern Metro seinen Umsatz im ersten Quartal um 6,1 Prozent erhöht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen betrug 144 Millionen nach 90 Millionen Euro im ersten Quartal 2003, teilte das Unternehmen mit. Das lag über den Erwartungen der Analysten. Auch auf dem schwierigen Heimatmarkt legte Metro um 2,3 Prozent zu, während der deutsche Einzelhandel schrumpfte. Ein Plus erzielte Metro vor allem im Ausland mit den Großmärkten und mit der Elektronikkette Saturn/Media Markt. Dagegen machten die KaufhofWarenhäuser im Vergleich zum ersten Quartal 2003 einen sehr viel höheren Verlust vor Steuern und Zinsen. Körber will jetzt Kosten senken und schließt Stellenstreichungen nicht aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar