Leipzig : Amazon nimmt Logistikzentrum in Betrieb

Der Internethändler Amazon hat sein neues Logistikzentrum in Leipzig in Betrieb genommen. Mittelfristig sollen 400 Mitarbeiter dort einen neuen Job finden.

Leipzig - Am Donnerstag wurde die erste Sendung aus der neuen Halle verschickt, wie das Unternehmen mitteilte. Bisher habe Amazon rund 100 Frauen und Männer im neuen Zentrum im Norden Leipzigs eingearbeitet. Im Weihnachtsgeschäft könne sich der Personalbestand sogar verdoppeln, dafür suche das Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur noch Personal.

Amazon will von Leipzig aus hauptsächlich Großgeräte sowie Medienprodukte, Spielwaren und Elektroartikel verschicken. Am Donnerstag ging als erstes Versandstück ein Toaster an einen Kunden nach Eschweiler bei Köln.

Der US-Konzern Amazon hatte im März bekannt gegeben, sich in Leipzig niederlassen zu wollen. Grund seien die zentrale Lage in Europa sowie das große Reservoir an Arbeitskräften gewesen. Die neue Halle überspannt eine Fläche von umgerechnet rund elf Fußballfeldern und ist damit größer als die deutsche Unternehmenszentrale in Bad Hersfeld. Amazon beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit 12.000 Mitarbeiter und beliefert 55 Millionen Kunden in 220 Ländern. Die Politik hatte im Frühjahr die Ansiedlung als großen Erfolg gefeiert, weil Leipzig dadurch sein Image als Logistikstandort verbessern könne. Auf dem Flughafen Leipzig/Halle baut zurzeit die Post-Tochter DHL ihr europäisches Luftfrachtzentrum. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar