Leiser und effizienter : Elektrische Lieferwagen für Friedenau

Dass der Motor schon lief, hatte die Senatorin für Stadtentwicklung gar nicht gemerkt. „Man hört ja wirklich nichts“, sagte Ingeborg Junge-Reyer (SPD) als der Lieferwagen der Spedition Meyer & Meyer in Richtung Schlossstraße rollte. Es ist einer von vier solcher strombetriebenen Lastwagen, die momentan im Bezirk unterwegs sind. Rund um die Steglitzer Einkaufsstraße sollen es in Zukunft deutlich mehr werden, denn dort hat die Senatsverwaltung das sogenannte „Innovationslabor Elektroverkehr“ angesiedelt. Hier sollen in den kommenden Jahren die Wirksamkeit und die Vorteile von Elektromobilität erprobt werden. „Wir müssen die Sichtbarkeit von Elektromobilität verstärken und die Fahrzeuge bündeln“, sagte Junge-Reyer. Gerade der Lieferverkehr könnte durch strombetriebene Transportmittel leiser und effizienter werden. In einer Umfrage hat die Senatsverwaltung den Lieferverkehr an der Schlossstraße erfasst und festgestellt. „Die LKW sind meist unterwegs, wenn alle anderen auch unterwegs sind“, erklärte Projektleiter Hermann Blümel. Dadurch komme es zu Konflikten, Staus und Lärm. Mit leisen Elektroautos könnten die Geschäfte auch zu Tagesrandzeiten, wie sehr früh morgens oder erst nach Ladenschluss beliefert und so der Verkehr entlastet werden. Weitere Finanzmittel stellt der Senat dafür jedoch zunächst nicht zur Verfügung. amy

0 Kommentare

Neuester Kommentar