LEITUNG TOT : LEITUNG TOT

Berthold Forssman

Eines Tages funktionierte mein Festnetzanschluss plötzlich nicht mehr. Auch die Verbindung zum Internet fiel aus, als ich gerade vor dem Computer saß. Im Vodafone-Callcenter sagte man mir, es werde noch am selben Tag wieder losgehen. Was dann folgte, war absurd: Monatelang sahen sich mein Anbieter Vodafone und die Telekom nicht in der Lage, die Leitung zu reparieren.

Ich „kooperierte“ mit Vodafone. Das Unternehmen bot mir zwischenzeitlich sogar an, den Vertrag zu kündigen. Leider wäre damit kein Problem gelöst, so lange die Leitung tot ist. Nach sechs Wochen brachte ein mobiles Provisorium wenigstens etwas Entspannung.

Erst Monate später kam Bewegung in die Sache. Es gab einen Termin, und ein Techniker konnte das Problem beheben. Zuvor war ich war nur noch fix und fertig mit den Nerven.

Ich wohne mitten in Berlin, bin seit elf Jahren nicht umgezogen und hatte keine Reparaturen im Haus. Für ein sogenanntes Industrieland finde ich, ist die Geschichte wirklich ein trauriges Armutszeugnis.Berthold Forssman

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben