Wirtschaft : Leo Kirch ist wieder da

Berlin - Leo Kirch meldet sich fünf Jahre nach dem Zusammenbruch seines Medienkonzerns zurück. Über seine Firma KF15 steigen Kirch und sein Vertrauter Dieter Hahn mit 11,5 Prozent bei der EM Sport Media AG (früher EM.TV) ein, zu der unter anderem der Sportsender DSF und die Produktionsfirma Plazamedia gehören. EM Sport Media übernimmt im Gegenzug von Kirch dessen verdeckt gehaltenen 36,4-Prozent-Anteil an der Schweizer Highlight Communications und zahlt zusätzlich 120 Millionen Euro in bar. Highlight ist mit knapp 15 Prozent bereits an EM Sport Media beteiligt. Den Schweizern gehören auch die Filmproduktionsfirma Constantin und der Sportrechtevermarkter Team. EM Sport Media, DSF und Constantin zählte Kirch schon vor seiner Pleite im Jahr 2002 zu seinem Einflussbereich. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben