Wirtschaft : Leuchttürme

-

In Deutschland gibt es die Diskussion um Wachstumskerne schon länger – jedoch nur in Bezug auf die neuen Bundesländer. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert seit 1999 „herausragende regionale Bündnisse“ in den Neuen Ländern . Ziel sei, „regionale Kompetenzen mit Innovationspotenzial strategisch, auf hohem technologischem Niveau und nach unternehmerischen Kriterien zu regionalen Clustern zu entwickeln“. Für die Förderung stellt das BMBF von 1999 bis 2007 über 500 Millionen Euro zur Verfügung. Seit vergangenem Jahr wird darüber diskutiert, alle Mittel, die in den Osten fließen, noch stärker auf Wachstumskerne, auch gerne „Leuchttürme“ genannt, auszurichten. Der von der Bundesregierung beauftragte „Gesprächskreis Ost“ um den SPDPolitiker Klaus von Dohnanyi forderte eine „inhaltliche Kurskorrektur von der Förderung infrastruktureller Rahmenbedingungen zu einer auf Wachstumskerne konzentrierten Unternehmensförderung“. Als Wachstumskerne gelten zum Beispiel die Regionen Leipzig und Dresden . fw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben