Wirtschaft : Leuna könnte eine Milliarde mehr kosten

BONN (rtr).Der Bund rechnet nach einem Bericht des Magazins "Focus" damit, hohen Schadenersatz an den französischen Konzern Elf Aquitaine zahlen zu müssen."Focus" berichtete am Sonnabend vorab unter Berufung auf vertrauliche Dokumente des Bundeswirtschaftsministeriums, der Bund wolle sich nicht wie vereinbart mit 33 Prozent an der von Elf errichteten Raffinerie Leuna in Sachsen-Anhalt beteiligen.Ein Schadenersatz in Milliardenhöhe sei deshalb so gut wie sicher.Das Ministerium gab zu dem Bericht keinen Kommentar ab.Damit werde die Privatisierung der ehemaligen DDR-Chemieanlage für den Steuerzahler um bis zu 1,22 Mrd.DM teurer als bisher angenommen, so "Focus" weiter.730 Mill.DM seien bereits in den Haushalt 1998 der Treuhand-Nachfolgerin BvS eingestellt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar