Wirtschaft : Lexikon: Airbus

hw

1970 entstand mit Airbus ein europäisches Luftfahrt-Konsortium. An ihm waren staatliche Konzerne aus Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien beteiligt. Seit 2001 ist Airbus Industrie ( siehe Bericht ) eine Aktiengesellschaft. An ihr ist die britische BAE Systems mit 20 Prozent beteiligt, 80 Prozent hält die European Aeronautic Defence and Space Company N.V. (EADS). Sie setzt sich aus Daimler-Chrysler, der französische Sogeade und der spanischen Industrieholding Sepi zusammen. Seit 1970 hat sich Airbus neben der amerikanischen Boeing zu einem der größten Flugzeughersteller entwickelt. Immer wieder regte sich in Amerika Kritik an den europäischen Subventionen für Airbus. In diesem Jahr will der Konzern den Super-Jumbo A380 mit 555 Sitzen auf den Markt bringen. Die 1999 gegründete Tochter Airbus Military Company (AMC) entwickelt Militärflugzeuge.

0 Kommentare

Neuester Kommentar