Wirtschaft : Lexikon: Cairns-Gruppe

Die Cairns-Gruppe ist eine Gruppe von 17 wichtigen agrarexportierenden Ländern, die sich vehement für mehr Freihandel bei landwirtschaftlichen Produkten einsetzt. Sie trägt ihren Namen nach der australischen Stadt Cairns, in der sich die Länder 1986 - auf Initiative Australiens - zu einer Handelsallianz in Sachen Agrarpolitik zusammengeschlossen haben. Die Gruppe wehrt sich vor allem gegen die hohen Exportsubventionen für Agrarprodukte der Europäischen Union und der Vereinigten Staaten. Der Cairns-Gruppe gehören Argentinien, Brasilien, Paraguay, Chile, Bolivien, Kolumbien, Guatemala, Costa Rica, Uruguay, Australien, Neuseeland, Kanada, Malaysia, Thailand, Indonesien, die Philippinen und Südafrika an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben