Wirtschaft : Lexikon: Kapitalerhöhung

phs

Benötigt ein Unternehmen für die Anschaffung einer Maschine oder für die Finanzierung größerer Forschungsvorhaben zusätzliche Mittel, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wird ein Kredit aufgenommen oder aber die Eigentümer schießen dem Unternehmen weiteres Geld aus ihrem Privatvermögen zu. Im letzteren Fall spricht man von einer Kapitalerhöhung ( siehe Bericht ) des Unternehmens. Den bisherigen Aktionären wird hierbei der Kauf neuer, sogenannter junger Aktien angeboten. Durch die Ausgabe von Bezugsrechten an die Altaktionäre soll erreicht werden, dass sich das Stimmverhältnis nach der Kapitalerhöhung nicht zuungunsten der bisherigen Eigentümer ändert. Eine Kapitalerhöhung muss mit einer 3/4-Mehrheit auf der Hauptversammlung beschlossen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben