Wirtschaft : Lexikon: Outsourcing

pet

Outsourcing bedeutet, dass ganze Unternehmensteile oder Aufgaben aus dem Unternehmen nach außen verlagert werden. Das ist dann der Fall, wenn Firmen ihre Putzfrauen nicht mehr selbst einstellen, sondern Fremdfirmen mit der Reinigung beauftragten. Mit dem Boom der elektronischen Datenverarbeitung gingen viele Unternehmen dazu über, die gesamte Buchhaltung externen Spezialisten zu übertragen oder die Lagerhaltung von Logistikanbieter erledigen zu lassen. Der Vorteil für Unternehmen: Sie können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Kosten für die Produktion, Entwicklung oder aber Dienstleistungen sparen. Außerdem sinkt durch das Outsourcing ihr unternehmerisches Risiko.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben