Wirtschaft : Lexikon: Pay-TV

opp

Mit dem Begriff Pay-TV werden Fernsehprogramme bezeichnet, die gegen eine monatliche Gebühr mit Hilfe eines Decoders empfangen werden können. Seit 1990 betreibt der Münchner Medienunternehmer Leo Kirch den Abonnement-Kanal Premiere ( siehe Bericht ), sechs Jahre später gründete er das Digitale Fernsehen DF1. Mit dem Bezahlfernsehen Geld zu verdienen gelang Kirch lediglich in der Mitte der 90er. Nach der Fusion der beiden Abo-Sender zu Premiere World im Jahr 1999 machte Kirch Milliardenverluste. Zwar lockt Premiere mit einem exklusiven Programmangebot, doch die hohen Kosten von 200 bis 300 Euro für ein Jahresabo und die Konkurrenz von 35 kostenlosen TV-Sendern schrecken viele Interessenten ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben