Wirtschaft : Lexikon: Sachverständigenrat

dro

Seit 1965 legt der "Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" der Bundesregierung einmal im Jahr sein Gutachten vor. Darin wird die aktuelle wirtschaftliche Lage beschrieben und ihre künftige Entwicklung prognostiziert. Das jährliche Ritual geht auf ein Gesetz aus dem Jahre 1963 zurück, das die Bildung eines unabhängigen Sachverständigenrates festlegt. Die Ratsmitglieder müssen über besondere wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse verfügen, heißt es im Gesetzestext. Daher werden sie auch die fünf Wirtschaftsweisen genannt. Sie werden für fünf Jahre vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Bundesregierung berufen. Dem Rat sitzt derzeit der Kölner Wirtschaftswissenschaftler Jürgen Donges vor. Ebenso gehören Bert Rürup, Jürgen Kromphardt, Wolfgang Wiegard und Horst Siebert zu den Wirtschaftsweisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben