Wirtschaft : Lexikon: Wertberichtigung

opp

Eine Wertberichtigung ist eine Korrektur in der Bilanz eines Unternehmens. Dabei wird der Wert von Vermögensteilen des Unternehmens, beispielsweise wie im Fall der Telekom Immobilien ( siehe Bericht ), die in der Bilanz in der Vergangenheit hoch bewertet sind, nach unten korrigiert. Erzielt etwa ein Grundstück oder ein Bürogebäude, dessen Verkaufspreis vor einem Jahr noch auf drei Millionen Mark geschätzt wurde, aktuell auf dem Immobilienmarkt nur noch einen voraussichtlichen Erlös von zwei Millionen Mark, muss der Besitzer diese Wertminderung in seinen Büchern berücksichtigen. Durch eine solche Wertberichtigung sinkt der Gesamtgewinn des Unternehmens. Dies Abwertung kann für jedes einzelne Wirtschaftsgut getrennt oder aber pauschal vorgenommen werden. Man spricht dann von Einzelwertberichtigung oder Pauschalwertberichtigung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben