Wirtschaft : Lieber Herr Mandelson

-

Als EUHandelskommissar können Sie viel für die Beziehungen zu den USA tun, Herr Mandelson. Sie sind wie Ihr Vorgänger Lamy, der die Agrarsubventionen der EU gekürzt hat, für den Freihandel. Das ist gut. Aber die EU muss weitere Schritte unternehmen. Und die USA müssen sich ebenfalls öffnen. Auf beiden Seiten des Atlantiks muss die Unterstützung, die Airbus beziehungsweise Boeing erhalten, geklärt werden. Dass Anleihen der französischen Regierung keine staatliche Unterstützung sind, wie Lamy und Airbus behaupten, glauben wir nicht ganz. Sie könnten bei Airbus aufräumen, Herr Mandelson, und die USA zum gleichen Schritt bei Boeing zwingen.

Doch kein Memo ohne Warnung – nicht wegen Ihrer Arbeit im Kabinett Blair, sondern wegen anderer Aktivitäten, die Ihren Rücktritt erzwangen: der ungeklärte Kredit für ein Kabinettsmitglied und der Versuch, ein beschleunigtes, wenn nicht illegales Passverfahren für zwei Mitarbeiter Ihres Lieblingsprojekts durchzuführen. Das EU-Parlament will keine Kommissare, die den Standards nicht entsprechen. Gut für Sie, dass Kommissionspräsident Barroso hinter seinem Kabinett steht. Gut für uns, dass auch Barroso für Freihandel ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben