Wirtschaft : Lion Bioscience verliert

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Der Heidelberger Bioinformatikspezialist Lion Bioscience hat im ersten Quartal seinen Nettoverlust ausgeweitet und weniger Umsatz verbucht. Für den Bereich Wirkstoffforschung soll bis Jahresende ein Partner gefunden sein. Unter dem Strich habe sich der Verlust im ersten Geschäftsquartal 2002/03 auf 19,2 Millionen Euro von 11,2 Millionen Euro im entsprechenden Vorjahresquartal erhöht. rtr

Deag in schwarzen Zahlen

Die Berliner Deag Deutsche Entertainment AG hat im zweiten Quartal 2002 ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erzielt. Der Überschuss liege bei 385 000 Euro, teilte der Live-Veranstalter am Mittwoch mit. Dabei berücksichtigt seien eine Million Euro an Risikovorsorge für weitere Restrukturierungsmaßnahmen. rtr

Vodafone verschiebt UMTS

Das britische Mobilfunktunternehmen verschiebt nach einem Bericht der Tageszeitung „Die Welt“ den Start des UMTS–Netzes in Deutschland um rund ein halbes Jahr. In einem Interview mit der Zeitung begründete der Chef der deutschen Vodafone die Verschiebung auf das kommende Frühjahr mit Lieferproblemen bei Handyherstellern. Vor Vodafone hatten bereits fast alle der insgesamt sechs UMTS-Netzbetreiber ihren Marktstart verschieben müssen, darunter auch die Telekom-Tochter T-Mobile. dpa

Walter Bau weiter in der Krise

Die seit Jahren Verluste schreibende Walter Bau hat im ersten Halbjahr einen operativen Verlust von 25 Millionen Euro eingefahren. Zum Jahresende geht das im Vorjahr mit Dyckerhoff&Widmann (Dywidag) fusionierte Unternehmen aber von einem operativen Gewinn in Höhe von 30 Millionen Euro aus. dpa

Aufsicht prüft Commerzbank

Die Finanzaufsicht BAFin wird sich die am Donnerstag anstehende Veröffentlichung der Quartalszahlen bei der Commerzbank genau anschauen. Medien hatten berichtet, dass der Vorsteuergewinn im zweiten Quartal 2002 auf rund 25 Millionen Euro gesunken sei. Analysten hatten mit 32 Millionen Euro gerechnet. Das BAFin prüft, ob die veröffentlichten Zahlen den Markterwartungen entsprechen. Sollten sie gravierend davon abweichen, hat die Bank offenbar gegen Veröffentlichungspflichten verstoßen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben