Wirtschaft : Lipobay-Skandal belastet HDI

phs

Der Haftpflichtverband der Deutschen Industrie (HDI) hat im vergangenen Jahr Schäden in Rekordhöhe verzeichnet. "Das Jahr 2001 war für uns eine einzige Katastrophe", sagte Klaus-Peter Herfeld am Rande einer Industrieversicherungstagung am Donnerstag in Berlin. Eine außergewöhnliche Häufung von Haftpflichtschadensfällen, unter anderem der Fall des Cholesterinsenkers Lipobay, habe den Versicherungsverein im Jahr 2001 "arg gebeutelt". Durch deutliche Verbesserungen im Kfz-Geschäft werde die Industrieversicherung dennoch keinen Verlust machen. Eine Jahresbilanz wird der HDI erst in einigen Wochen veröffentlichen. Ab April will der HDI erstmals eine Terrorversicherung bis zu einer Schadenssumme von 50 Millionen Euro anbieten. Im Falle höherer Schäden infolge von Terroranschlägen bemüht sich der Versicherer noch um Staatsgarantien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar