Liquiditätsprobleme : Porsche verzichtet auf KfW-Kredit

Der Sportwagenbauer Porsche will nun vorerst doch keine staatliche Hilfe in Anspruch nehmen. Die Chancen auf einen KfW-Kredit standen allerdings auch schlecht.

StuttgartDie staatliche Förderbank KfW lehnt es ab, Porsche einen Kredit über 1,75 Milliarden Euro zu gewähren. Das teilte Porsche am Dienstag in Stuttgart mit. "Nach dieser Entscheidung wird Porsche Gespräche über alternative Finanzierungsmöglichkeiten aufnehmen", hieß es.

Porsche werde keinen neuen Kreditantrag bei der KfW stellen. Der Autohersteller benötigte das Darlehen, um eine Finanzlücke im laufenden Geschäft zu decken. Die KfW hatte bereits in einem Vorentscheid gegen den umstrittenen Kredit votiert.

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hatte in einem Zeitungsinterview am Wochenende gesagt, Porsches "Chancen auf eine positive Entscheidung sind durch das negative Votum der KfW objektiv geringer geworden". Eine mit den KfW-Verhandlungen vertraute Person hatte betont, der Kreditantrag von Porsche sei derzeit "nicht tragfähig".

Porsche benötigt dringend finanzielle Hilfe. Das Unternehmen ist hoch verschuldet, seit es versucht hat, VW zu übernehmen. Eine weitere Option könnte ein Einstieg des Emirats Qatar bei den Stuttgartern sein. Die Gespräche laufen noch, es ist die Rede von einer mindestens 25-prozentigen Beteiligung. Den Konzern drücken neun Milliarden Euro Schulden.

ZEIT ONLINE, dpa, Reuters

0 Kommentare

Neuester Kommentar