Wirtschaft : Logistiker gegen hohe Lkw-Maut

-

Berlin (hop). Mit Kritik an der rotgrünen Politik ist am Mittwoch der 19. Deutsche Logistikkongress in Berlin eröffnet worden. Peer Witten, Vorstandsvorsitzender der Bundesvereinigung Logistik (BVL), sagte: „Mobilität muss bezahlbar bleiben.“ Ökosteuer und Maut seien zusätzliche Belastungen, die die Branche ablehnen müsse. Bernd Gottschalk, Präsident des Verbandes Deutsche Automobilindustrie, forderte hingegen, die Bundesregierung müsse so schnell wie möglich den Bundesverkehrswegeplan verabschieden. Dabei sollte der tatsächliche Bedarf im Vordergrund stehen, der durch politische Maßnahmen „nicht künstlich geschmälert“ werden dürfe. Durch die Osterweiterung der Europäischen Union und unter der Voraussetzung, dass die Konjunktur anzieht, rechnet die Branche mit einem starken Wachstum in den kommenden Jahren. Gottschalk lobte die Ankündigung der Regierung, bis zum Ende des Jahrzehnts 90 Milliarden Euro in die Verkehrsinfrastruktur zu investieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben