Wirtschaft : London verläßt Militärsatelliten-Projekt

LONDON (tsp).Großbritannien zieht sich aus einem mit Deutschland und Frankreich vereinbarten Projekt zur Entwicklung neuer Militärsatelliten zurück.Die im Dezember 1997 anvisierte nächste Satellitengeneration könne in dem Gemeinschaftsvorhaben nicht schnell genug verwirklicht werden, sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in London.Bonn und Paris seien von der Entscheidung im Alleingang am Vortag unterrichtet worden.Die Briten begründen ihren Schritt damit, daß sie bereits Mitte des nächsten Jahrzehnts Bedarf hätten.Bis dahin müsse Ersatz für das jetzige System "Skynet 4" gefunden sein.Alle drei Partner hätten sich von Anfang an die Option eines nationalen Alleingangs offengehalten, erklärte der Sprecher zu Berichten über angebliche Verärgerung in Bonn."Wir unterstützen weiterhin Zusammenarbeit im Bereich der Rüstungsbeschaffung", hieß es in einer offiziellen Erklärung.Die Briten prüfen nun zwei Projektvorlagen der Konsortien Matra-Marconi Space und British Aerospace mit Lockheed Martin.Beide würden geprüft, um zwischen einer Service-Partnerschaft mit dem Privatsektor oder dem herkömmlichen Beschaffungsweg abzuwägen, sagte der Sprecher.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben