Wirtschaft : Lothar Pauly soll Chef von T-Systems werden

-

Der Chef der angeschlagenen SiemensKommunikationssparte (Com), Lothar Pauly , wechselt nach Informationen aus Branchenkreisen zur Telekom. Dort soll er neuer Chef von T-Systems und zugleich Vorstand bei der Telekom werden, hieß es am Donnerstag. Am Freitag soll demnach der Aufsichtsrat der Telekom grünes Licht für den Wechsel geben. Siemens wollte keinen Kommentar zu den Gerüchten abgeben. Der Konzern hatte die kriselnde Com-Sparte in der vergangenen Woche gestärkt und den Chef der Alcatel SEL Deutschland, Andreas Bernhardt , in den Vorstand berufen. Welchen Aufgabenbereich Bernhardt bei Com übernehmen sollte, ließ Siemens noch offen. Analysten vermuten, dass Bernhardt Paulys Nachfolge antreten soll. „Bernhardt hat bei Alcatel den Turnaround geschafft; genau das ist jetzt bei Siemens gefordert“, sagte Roland Pitz von der Hypo-Vereinsbank. Nikolaus von Stackelberg von Sal. Oppenheim sagte, ein Wechsel Paulys käme nicht überraschend, weil das Geschäft von T-Systems bessere Perspektiven biete als das von Siemens. Bei Siemens steht weiter ein rigoroser Sparkurs auf dem Programm: Im abgelaufenen Quartal hat die Com-Sparte einen Verlust von 70 Millionen Euro gemacht. Ein Branchenkenner sagte, Pauly habe weitere Einschnitte in der Sparte nicht mittragen wollen. nic

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben