Wirtschaft : Lucent-Warnung belastet den Dax

NAME

Berlin (Tsp). An der Frankfurter Wertpapierbörse hat der Deutsche Aktienindex (Dax) am Donnerstagnachmittag seine frühen Gewinne abgegeben und ist ins Minus gedreht. Grund war eine Umsatzwarnung des US-Netzwerkausrüsters Lucent Technologies. So lag der Dax am Abend mit 0,89 Prozent im Minus bei 4470,14 Punkten. Am Neuen Markt fiel der Nemax 50 um 0,82 Prozent auf 676,53 Punkte. Der M-Dax der 70 mittelgroßen Werte verlor leichte 0,31 Prozent auf 4156,46 Punkte.

„Die Nachricht von Lucent hat die technische Erholung, die nicht mehr als ein Strohfeuer war, zunichte gemacht“, sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Ein anderer Händler sieht den Index in den kommenden Tagen deutlich unter der Marke von 4500 Punkten. Es stünden keine wichtigen Unternehmensdaten an, die den Dax nachhaltig nach oben ziehen könnten.

Nachdem am Morgen vor allem Technologie-Titel auf der Kaufliste der Anleger standen, gehörten nach der Lucent-Warnung vor allem so genannte defensive Titel zu den Gewinnern. Die Dax-Spitze bildeten Henkel mit plus 3,21 Prozent. Größter Verlierer war dagegen erneut die Aktie des Heidelberger Finanzdienstleisters MLP. Das Papier fiel nach erneuten Berichten über angebliche Unregelmäßigkeiten in der Bilanz um 6,6 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg der Rex leicht um 0,02 Prozent auf 111,98 Punkte. Der Bund-Future war bei 106,62 Zählern um 0,3 Prozent fester. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank unverändert mit 4,96 Prozent festgestellt. Der Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs der Gemeinschaftswährung bei 0,9417 (Mittwoch: 0,9452) US-Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben