Luftfahrt : Ryanairs Höhenflug hält weiter an

Die Billigfluggesellschaft Ryanair hat im zurückliegenden halben Jahr Rekordzahlen eingeflogen. Der Umsatz stieg um 14 Prozent.

Im Aufwind: Die Billigfluggesellschaft Ryanair konnte ein weiteres Umsatzplus erzielen.
Im Aufwind: Die Billigfluggesellschaft Ryanair konnte ein weiteres Umsatzplus erzielen.Foto: AFP

Mehr Passagiere, geringere Treibstoffkosten, kräftig gestiegener Gewinn: Die Billigfluggesellschaft Ryanair hat in der ersten Hälfte ihres Geschäftsjahres unterm Strich 1,09 Milliarden Euro verdient und damit 37 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Montag bekanntgab. Die irische Fluggesellschaft zählte demnach zwischen April und September mit 58,1 Millionen Passagieren 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Diese zahlten zudem mit durchschnittlich 56 Euro zwei Prozent mehr für ein Flugticket. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent auf insgesamt 4,04 Milliarden Euro.

Ryanair mit hoher Pünktlichkeit und Rekordauslastung


Ryanair verbesserte auch die Pünktlichkeit: Im ersten Halbjahr waren 91 Prozent der Flieger pünktlich, zwei Prozentpunkte mehr als ein Jahr zuvor. Die Billigfluggesellschaft wies darauf hin, dass dies erreicht gelungen sei trotz einer Rekord-Auslastung der Flieger, eines Streiks der französischen Fluglotsen und der Schließung eines Terminals am Flughafen in Rom-Fiumicino nach einem Brand. Als Gründe für den gestiegenen Gewinn nannte Ryanair-Chef Michael O'Leary die starke britische Währung, "mittelmäßiges Wetter" in Nordeuropa und zusätzliche Einsparungen bei den Treibstoffkosten. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben