Luftfahrt : Siemens-Manager wird neuer Chef bei Airbus

Bisheriger Siemens-Manager Dirk Hoke löst am 1. April Bernhard Gerwert als Chef von Airbus Rüstungs- und Raumfahrtsparte ab.

Der neue Militärtransporter A400M ist eines der Sorgenkinder von Airbus.
Der neue Militärtransporter A400M ist eines der Sorgenkinder von Airbus.Foto: dpa

Die Rüstungs- und Raumfahrtsparte von Airbus bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Siemens-Manager Dirk Hoke werde den Posten zum 1. April kommenden Jahres übernehmen, teilte der Flugzeugbauer am Dienstag mit. Bisheriger Chef der Sparte ist der 62-jährige Bernhard Gerwert, der nach 36 Jahren in der Branche den Konzern verlässt. Der 46-Jährige Hoke leitete zuletzt bei Siemens das Geschäft mit Großantrieben. Zuvor arbeitete der Maschinenbauer im Bahngeschäft der Münchner. Die Rüstungsbranche ist das Sorgenkind des europäischen Rüstungsbauers und machte vor allem mit negativen Schlagzeilen zu Eurofighter und Co. auf sich aufmerksam. Kritisiert werden die teils massiven Lieferprobleme und Mängel an den bereits ausgelieferten Maschinen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben