LUFTFAHRT IN DER KRISE : Europa hat Probleme

Die Fluggesellschaften erholen sich langsamer von der Krise als erhofft. Am Dienstag erhöhte der Branchenverband International Air Transport Association seine Verlustprognose für das kommende Jahr auf 5,6 Milliarden US-Dollar. Bisher war man von 3,8 Milliarden ausgegangen. 2009 liegt das Minus bei elf Milliarden. „Das Schlimmste scheint hinter uns zu liegen“, sagte IATA-Generaldirektor Giovanni Bisignani in Genf. Die größten Probleme haben Gesellschaften in Europa. du--

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben