Wirtschaft : Lufthansa-Aktie stürzt ab

-

(Tsp). Die deutschen Aktienmärkte zeigten sich am Dienstag weitgehend orientierungslos. Zwar verwiesen die Marktteilnehmer wie schon an den Vortagen auf den IrakKrieg, doch in welche Richtung der Krieg denn nun die Börse beeinflussen wird – darauf mag sich derzeit niemand festlegen. Auch im Nahen Osten ist zu vieles ungewiss. So war der Tag von starken Schwankungen geprägt. Der Deutsche Aktienindex Dax pendelte zwischen einem Höchstkurs von 2473 Punkten und einem Tagestiefstkurs von 2395 Punkten und kletterte bis zum Börsenschluss um 20 Uht immerhin leicht um gut ein Prozent auf 2450,19 Zählern. Der Tec-Dax kletterte um 2,7 Prozent auf 338,52 Zähler nach. Der US-amerikanische Leitindex Dow Jones startete mit einem kleinen Plus und überschritt im Laufe des Abends wieder die Marke von 8000 Punkten.

Unter starkem Druck stand die Aktie der Deutschen Lufthansa. Nicht wie zunächst behauptet, die weitere Ausbreitung der gefährlichen Lungenentzündung Sars, sondern eine Gewinnwarnung der finnischen Fluglinie Finnair und Stellenstreichungen bei der KLM sollen schließlich den Ausschlag für Verkäufe gegeben haben. Das Papier gab um fast fünf Prozent auf 7,76 Euro nach.

Staatspapiere profitierten von der unsicheren Lage an den Aktienmärkten. Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,24 Prozent auf 118,87 Punkte. Der Bund Future gab hingegen 0,1 Prozent auf 114,66 Punkte nach. Die Umlaufrendite fiel am Mittag auf 3,76 (Montag: 3,80) Prozent.

Der Euro blieb im Vergleich zum US-Dollar fast unverändert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0891 (Montag: 1,0895) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben