Wirtschaft : Lufthansa-Chef verhandelt über Rücktritt

Düsseldorf - Die Lufthansa steht nach Informationen des „Handelsblatts“ mitten in einer der größten Sanierungsphasen der Unternehmensgeschichte vor einem Chefwechsel. Christoph Franz, seit zweieinhalb Jahren an der Spitze von Europas größter Fluggesellschaft, führt nach Informationen aus Unternehmenskreisen Gespräche über einen Wechsel zum Pharmakonzern Roche. Franz gilt dort seit längerem als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge von Franz Humer, dem Verwaltungsratspräsidenten beim Schweizer Pharmakonzern. Zwar sei die Entscheidung noch nicht gefallen, aber die Gespräche seien schon fortgeschritten, ist aus dem Umfeld Aufsichtsrates zu hören.

Anders als der deutsche Aufsichtsratsvorsitz ist die Präsidentschaft in einem Verwaltungsrat eines Schweizer Unternehmens ein Vollzeitjob. Ein Wechsel ist damit unumgänglich. Humer will im Frühjahr 2014 in den Ruhestand gehen. Zwar habe Roche dem 53-jährigen Franz auch einen schrittweisen Wechsel von der Lufthansa angeboten, heißt es. Doch es sei klar, dass die größte europäische Fluggesellschaft während ihrer aktuellen Sanierung einen starken Vorstandsvorsitzenden brauche, der sich voll auf die Airline konzentrieren könne, berichten Insider. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben