Update

Lufthansa : Flugbegleiter wollen ab Donnerstag streiken

Kunden der Lufthansa müssen sich ab Donnerstag auf Behinderungen einstellen. Einzelne Flughäfen würden nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen mit mehrstündigen Ausständen belegt.

Lufthansa-Kunden müssen sich auf Komplikationen einstellen. Die Flugbegleiter wollen ab Donnerstag streiken.
Lufthansa-Kunden müssen sich auf Komplikationen einstellen. Die Flugbegleiter wollen ab Donnerstag streiken.Foto: dapd

Passagiere der Lufthansa müssen sich nach Angaben der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo ab Donnerstag auf Behinderungen durch Streiks einstellen. “Am Mittwoch wird es keinen Streik geben“, sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies der Nachrichtenagentur Reuters.

“Falls es am Donnerstag zu Streiks kommt, werden wir dies am späten Mittwochabend bekannt geben.“ Ob Donnerstag oder erst später die Arbeit niedergelegt werde, sei noch offen. Die Gewerkschaft Ufo hatte nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen am Dienstag erklärt, sie bereite unbefristete und flächendeckende Arbeitsniederlegungen vor.

Zunächst aber sollten die 19.000 Stewards und Stewardessen “zeitlich und örtlich begrenzt“ in den Ausstand treten. Die Gewerkschaft fordert nicht nur fünf Prozent mehr Lohn, sondern stemmt sich auch gegen den Sparkurs des Unternehmens. (Reuters)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben