Wirtschaft : Lufthansa gibt sich bescheiden

-

Mit Jahresbezügen von 11,9 Millionen Euro liegt Deutsche- Bank-Chef Josef Ackermann mit Abstand an der Spitze aller Dax-Vorstände. Allianz-Vorstandschef Michael Diekmann kam 2005 immerhin auf 5,03 Millionen Euro. Zu den Spitzenverdienern zählte Henning Kagermann , Vorstandschef des Softwarekonzerns SAP. Er bekam im vergangenen Jahr 6,08 Millionen Euro überwiesen. Im Gegensatz zu seinen Manager-Kollegen ist der Vorstand der Lufthansa eher dürftig bezahlt. Obwohl die Airline ihr Betriebsergebnis 2005 um die Hälfte gesteigert hat und den Konzerngewinn um zwölf Prozent erhöhen konnte, kletterten die Bezüge von Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber nur um sechs Prozent auf 1,342 Millionen Euro, wie aus dem neuen Geschäftsbericht hervorgeht. Bernd Pischetsrieder , Vorstandschef bei Volkswagen, strich 2005 2,8 Millionen ein. Der zuletzt unter Druck geratene Automanager lag damit im Mittelfeld der Großverdiener. Deutlich mehr verdiente AdidasChef Herbert Hainer : rund 4,2 Millionen Euro. Daimler-Chrysler macht noch keine Angaben über die Bezüge von Vorstandschef Dieter Zetsche . Der Autokonzern begründet dies damit, dass eine gesetzliche Pflicht zur individualisierten Offenlegung erst ab 2007, also in den Berichten für das Geschäftsjahr 2006, bestehe. Die rot-grüne Koalition und die Union hatten sich im Sommer vergangenen Jahres auf ein Gesetz geeinigt, das Aktiengesellschaften zwingt, die Gehälter ihrer Spitzenmanager zu veröffentlichen. aek/ro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben