Wirtschaft : Lufthansa will Berlin-Aktivitäten ausbauen

BERLIN (mo).Die Deutsche Lufthansa will ihre Berlin-Aktivitäten weiter ausbauen.Wie der Bevollmächtigte des Vorstands für Wirtschaft und Politik, Ekkehard Tschirner am Mittwoch vor Journalisten erklärte, wolle man den Umsatz in der Region dieses Jahr von 800 Mill.DM auf rund eine Mrd.und die Anzahl der Mitarbeiter von derzeit 3300 um weitere 80 erhöhen.Auch im Berlin-Flugverkehr soll das Angebot ausgebaut werden.Unter den größten privaten Arbeitgebern in Berlin rangiert Lufthansa mit 22 Konzerngesellschaften auf Platz fünf.

Ausdrücklich begrüßte Tschirner, daß die US-Fluggesellschaft United Airlines erwägt, eine Direktverbindung in die Hauptstadt einzurichten.Am Dienstag hatte der Regierende Bürgermeister während eines Besuchs in den USA und nach Gesprächen mit dem United-Vorstand mitgeteilt, daß die US-Partnergesellschaft der Lufthansa, die dem Verbund der Star-Alliance angehört, bereits zur Weltausstellung Expo im Frühjahr nächsten Jahres eine Direktverbindung zwischen Berlin und Washington plane.United-Sprecher Andrew Plews verweigerte allerdings bislang mit dem Hinweis auf den privaten Charakter der Unterredung eine offizielle Bestätigung.Nach dem Rückzug von TWA und American Airlines stellte Delta-Airlines 1998 die letzte Direktverbindung von Berlin in die Staaten ein.

Für den Lufthansa-Partner, so Tschirner, wäre die Einrichtung einer solchen Direktstrecke preiswerter als für Lufhansa.Während Lufthansa von Frankfurt (Main) und München 14 US-Flughäfen ansteuere, könne United von Washington und Chicago aus neben Frankfurt und Düsseldorf auch Berlin direkt kostengünstiger anfliegen, als dies bei Besatzungs- und Flugzeugwechsel in Frankfurt möglich sei.Noch ungeklärt ist, ob United Tegel oder Schönefeld anfliegen wird.Zur Zukunft von Schönefeld sagte Tschirner, man gehe davon aus, daß der geplante Großflughafen termingerecht im Jahr 2007 eröffnet werden kann.Eine Flughafengebühr zur Teilfinanzierung der Infrastrukturkosten lehnte Lufthansa allerdings erneut ab.Einige Unterlagen zur Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens wurden bereits eingereicht.Bis 2007 müsse Tegel, so Tschirner, ertüchtigt werden.Mit zusätzlichen Flugverbindungen - auch im Berlin-Verkehr - will Lufthansa 1999 den Umatz um über sieben Prozent steigern.Dazu werde man das Angebot konzernweit im Schnitt um 13 Prozent erweitern, hieß es.Bereits im Sommerflugplan sind zusätzliche Verbindungen zwischen Berlin und Frankfurt geplant.Außerdem wird ein zusätzlicher Flug zwischen Berlin und Brüssel angeboten.

Als jüngste Tochter des Konzerns setzte sich die im vergangenen März neugegründete Condor Berlin 1998 besonders gut in Szene.Die Berliner Charterfluggesellschaft wird bis zum Jahr 2000/2001 über zwölf Flugzeuge verfügen - heute sind es sechs, zwei weitere sind bestellt.Das Unternehmen beschäftigt derzeit 300 Mitarbeiter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben