Luftverkehr : Italienischer Großindustrieller an Alitalia interessiert

Das Finanzunternehmen Management&Capitali (M&C) des italienischen Großindustriellen Carlo De Benedetti hat Interesse am Einstieg bei der angeschlagenen italienischen Fluglinie Alitalia signalisiert.

Rom - Das teilte das Unternehmen kurz nach Ende der Bieterfrist am Montagabend mit. Vor einer Entscheidung brauche man aber mehr Information über Alitalia. M&C werde bei einem Einstieg bei Alitalia von der Bank Goldman Sachs unterstützt, hieß es in Mailänder Finanzkreisen.

Auch der Mailänder Geschäftsmann Paolo Alazraki zeigte sich interessiert. Er sei bereit - ebenfalls mit Unterstützung ausländischer Banken - 49,9 Prozent des Alitalia-Kapitals zu übernehmen. "Ich werde keine Entlassungen und keine Grundstücksverkäufe vornehmen", erklärte er.

Der italienische Staat bietet 49,9 Prozent der Aktien zum Verkauf, ein Bieter muss mindestens 30,1 Prozent des Alitaliakapitals übernehmen. Alitalia hatte kurz zuvor bekannt gegeben, im vergangenen Jahr ein Minus von schätzungsweise 380 Millionen Euro verbucht zu haben. Dies bedeutet mehr als eine Millio Verlust pro Tag. Das Unternehmen hat seit Jahren starke Probleme und ist seit langem auf der Suche nach einen strategischen Partner. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben