LUFTVERKEHR : Mehr Verspätungen

Vor gravierenden Engpässen im europäischen Luftverkehr haben der Flughafenverband ACI Europe und die Flugsicherungsorganisation Eurocontrol gewarnt. Trotz einer wirtschaftsbedingten Abschwächung der Wachstumsraten in diesem und dem kommenden Jahr wird sich das Aufkommen bis zum Jahr 2030 auf rund 20 Millionen Flüge jährlich verdoppeln. Das ist das Ergebnis einer von Eurocontrol-Generaldirektor David McMillan in Berlin vorgestellten Studie. Mindestens 19 europäische Flughäfen würden dann vo ll ausgelastet sein, sagte er. Da jeder zweite Flug über diese Flughäfen abgewickelt werde, drohe ein sprunghafter Anstieg von Verspätungen. Im Jahr 2030 sollen dann 2,3 Millionen Flüge und 170 Millionen geplante Reisen nicht mehr stattfinden können. Um dem zu begegnen, schlossen Eurocontrol und ACI Europe in Berlin eine Vereinbarung mit dem Ziel, die Kapazität der Flughäfen zu erweitern. Außerdem sei auf mehr als 40 Flughäfen eine enge Zusammenarbeit von Flughafenbetreibern, Fluggesellschaften und den Flugsicherungen geplant. ACI-Europe-Generaldirektor Olivier Jankovec sagte, es gehe etwa darum, die Rollzeiten der Maschinen auf den Flugfeldern zu verringern. Aber auch die Flughäfen müssten größer werden. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben