Wirtschaft : Luxus kostet

$AUTHOR

Die Preise der Fitness-Studios variieren stark. Man kann zwischen 25 und 150 Euro im Monat für eine Mitgliedschaft ausgeben. Bei Swiss-Training zahlt man bei Abschluss eines Jahresvertrages 24,90 Euro pro Monat. Bei Elixia muss man mit 70 bis 90 Euro pro Monat rechnen. Günstiger ist ein Vertrag bei den so genannten Frauenstudios von Jopp. Hier kostet ein Zwölf-Monats-Vertrag 52 Euro im Monat, hinzu kommt eine Aufnahmegebühr von 49 Euro und eine Verwaltungsgebühr von 35 Euro. Günstiger wird es bei Abschluss eines 18-Monats-Vertrages. Dann werden 49 Euro pro Monat fällig.

Beim Premium Club der Fitness Company im Kranzler Eck zahlt man zwischen 85 und 105 Euro monatlich – je nach Vertragsdauer. Hinzu kommt eine Aufnahmegebühr von einmalig 300 Euro. Wer sich jedoch noch im Oktober für die Mitgliedschaft entscheidet, zahlt nur 149 Euro.

Am günstigsten ist es, einen Vertrag über ein ganzes Jahr abzuschließen. Möchte man sich lediglich für eine kürzere Zeit fest an ein Fitness-Studio binden, steigt der Monatsbeitrag sofort an. Dem Clubmitglied bieten die Studios im übrigen einen umfangreichen Rundum-Service. Gerätenutzung, Kursangebote und Sauna sind im Preis meist enthalten. Hinzu kommt ein Gesundheits-Check und eine Einweisung vor Beginn des Trainings. Geld sparen kann, wer auf Sonderaktionen der Studios achtet, zum Beispiel Sonderrabatte für eingeschränkte Trainingszeiten, etwa wenn man am Vormittag trainiert. hin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben