Wirtschaft : Macintosh oder Windows?

-

Auf über 90 Prozent aller Schreibtische stehen Computer, die mit einem Betriebssystem von Microsoft arbeiten. Apples Marktanteil bei DesktopSystemen liegt hingegen bei nur zwei Prozent . Dabei sind Apple-Computer eine Welt für sich: Denn auf einem Macintosh kann man nur das hauseigene System MacOS installieren. Dagegen funktionieren Windows-Rechner alternativ auch mit Linux-Betriebssystem . Für kein anderes Computersystem gibt es mehr kommerzielle und kostenlose Programme, mehr Zusatzgeräte als für die Windows-Familie. Doch Offenheit bringt auch Nachteile, denn dadurch werden sowohl Software-Fehler als auch Hacker- und Virenattacken gefördert. Mac-Anwender bereiten solche Probleme weniger Sorgen. Denn seit der ersten grafischen Benutzeroberfläche eines Macs gehört es zur Apple-Philosophie , den Anwender mit möglichst wenig Technik zu belasten. Er soll sich mit seinen eigentlichen Aufgaben beschäftigen, nicht mit den Systemeinstellungen . Diese Haltung könnte der Grundstein für einen neuen Apple-Boom werden. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar