Wirtschaft : Makler verdient glänzend

BERLIN (dr).Die Berliner Freiverkehr (Aktien) AG, Berlin, hat am Dienstag abend erstmals Konzernzahlen vorgelegt.Sie umfassen die Ergebnisse der Berliner Freiverkehr (Aktien) AG und der Diederich Freimakler GmbH.Danach stieg das Ergebnis nach Steuern per 30.September 1998 binnen Jahresfrist um 265 Prozent auf 29,8 Millionen DM.Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich immerhin um 235 Prozent auf 22,80 DM.Die Umsatzerlöse kletterten um 225 Prozent auf 58,1 Mill.DM.Dabei sei das Ergebnis sogar noch durch verschiedene einmalige außerordentliche Aufwendungen belastet worden, heißt es in der Pressemitteilung weiter.Dazu werden die Übernahme der Diederich Freimakler GmbH, die Ausgabe von Gratisaktien und eine Kapitalerhöhung gezählt.

Als sehr erfreulich bewertet es der Vorstand, daß die Berliner Effektenbank AG und die Berliner Effektenbeteiligungsgesellschaft AG bereits nach wenigen Monaten operativer Geschäftstätigkeit deutlich zum positiven Konzernergebnis beigetragen hätten.

Für das Geschäftsjahr 1999 werden dem Bericht zufolge einige neue Geschäftsfelder aufgebaut, die in diesem Jahr nicht mehr das Ergebnis beeinflussen.So solle im ersten Quartal 1999 die Firma Online Securites Inc.Internethandel für institutionelle Kunden anbieten.Im zweiten Quartal soll die Firma E*Trade Central Europe mit Internethandel für Privatkunden folgen.An beiden Gesellschaften sei die Berliner Freiverkehr bisher mit 33 Prozent beteiligt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben