Wirtschaft : Maldaner wird Ober-Lobbyist der Telekom in Berlin

BERLIN (dw).Die Deutsche Telekom AG hat Karlheinz Maldaner (50) zum Leiter der Konzernrepräsentanz bei der Bundesregierung ernannt.Der ehemalige Planungschef und Büroleiter des Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Hans-Ulrich Klose, soll nach dem Regierungsumzug als "oberster Lobbyist" der Deutschen Telekom in Berlin die Kontakte zu Regierung und Parlament pflegen.Telekom-Vorstand Josef Brauner stellte Maldaner am Mittwoch auf dem "Neujahrs-Empfang" der Deutschen Telekom im Berliner Rathaus vor.

Der gebürtige Hesse absolvierte sein Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der FU Berlin.Nach sechszehnjähriger Tätigkeit für die SPD-Bundestagsfraktion in verschiedenen Ämtern übernahm Maldaner 1996 die Bonner Repräsentanz der Daimler-Benz Aerospace AG (Dasa).Bereits im Dezember 1998 wurde Maldaner intern zum Leiter der Telekom-Konzernrepräsentanz bestellt.Er soll von seinem künftigen Dienstsitz in der Berliner Jägerstraße die Kontakte zur Regierung weiterführen - nachdem diese Tätigkeit in Bonn vom Telekom-Vorstand und dem Vorstandsvorsitzenden Ron Sommer direkt wahrgenommen wurde.Seine Parteizugehörigkeit - Maldaner ist seit 1982 SPD-Mitglied - sei für seine Ernennung nicht ausschlaggebend gewesen.Er wolle in Politik und Konzern zum gegenseitigen Verstehen beitragen - "in Fragen, die über Parteipolitik hinausgehen".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben