Wirtschaft : Mammutauftrag für Airbus

Südamerikanische Fluggesellschaften bestellen Maschinen für rund vier Milliarden Dollar TOULOUSE (AP/dpa).Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat einen der größten Aufträge seiner Geschichte bekommen.Drei südamerikanische Fluggesellschaften bestellten insgesamt 175 Maschinen der Typen A319 und A320.Damit gelang ein Erfolg gegen den amerikanischen Hersteller Boeing, der bislang den lateinamerikanischen Markt beherrscht.Wie das europäische Konsortium in Toulouse mitteilte, handelt es sich um 88 feste Aufträge und 87 Optionen. Französischen Presseberichten zufolge soll das Geschäft einen Umfang von vier Mrd.Dollar (rund sieben Mrd.DM) haben.Airbus nannte offiziell keine Zahlen.Auftraggeber sind die chilenische Fluggesellschaft Lan Chile, die mittelamerikanische Taca-Gruppe unter Beteilung von Airlines aus El Salvador, Guatemala, Costa Rica, Nicaragua und Honduras sowie die brasilianische TAM.TAM avancierte mit 75 Bestellungen zum wichtigsten Airbus-Kunden in Lateinamerika. Mit der Lan Chile, die 40 Maschinen bestellte, konnte Airbus einen neuen Kunden gewinnen.Lan Chile will nach Airbus-Angaben die auf ihren Regionalstrecken eingesetzten Boeing-Maschinen schrittweise aus dem Verkehr ziehen.Damit würden die Europäer auf dem weltweit mit am schnellsten wachsenden lateinamerikanischen Flugmarkt eine erhebliche Positionsverbesserung erzielen. Die Verträge wurden am Sonntag auf dem Luftfahrtsalon Fidea 98 in Santiago de Chile abgeschlossen.An Airbus sind British Aerospace, die Daimler-Benz-Tochter Dasa, die französische Aerospatiale und Casa aus Spanien beteiligt.Die vier Partner wollen mittelfristig dem Branchenführer Boeing die Hälfte des Weltmarktes für zivile Flugzeuge abnehmen.Insgesamt liegen für die A320 sowie die verlängerte Version A321 damit gut 1600 Festaufträge von 73 Kunden vor.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben