MAN : Schwarze Zahlen

Die Konjunkturerholung kommt bei MAN an. Nach vier roten Quartalen in Folge schreibt auch die Nutzfahrzeugsparte wieder schwarze Zahlen. Die zaghaften Erholungssignale des ersten Vierteljahres hätten sich verstärkt, sagte Vorstandschef Georg Pachta-Reyhofen. Auch für das Gesamtjahr rechnet MAN mit besseren Zahlen und einem Umsatzplus von mindestens zehn Prozent. „Gleichzeitig ist es in vielen Bereichen noch ein weiter Weg zurück zur hohen Auslastung der vergangenen Rekordjahre“, räumte er ein. Deutlich profitiert hat MAN vom 2009 von VW übernommenen Lkw-Geschäft in Brasilien.

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 kletterte der Umsatz ingesamt verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 19 Prozent auf rund 6,7 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 200 Millionen EuroMAN SE]. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben