Wirtschaft : MAN und Tui an der Dax-Spitze

-

(Tsp). Der Dax zeigt sich unbeeindruckt vom starken Euro. Die 30 deutschen Standardaktien stiegen am Montag im Schnitt um 0,4 Prozent. Der Dax lag zum Handelsschluss bei 4035,90 Punkten. Auch die im TecDax notierten Aktien stiegen. Der Index notierte zuletzt bei 556,70 Punkten (plus 0,73 Prozent). Der M-Dax kletterte um 0,4 Prozent auf 4546,93 Punkte. Die Hoffnung auf erfreuliche Geschäftsberichte der US-Unternehmen zum vierten Quartal verhalf auch den amerikanischen Börsen nach der Eröffnung zu Kursgewinnen.

Der Markt profitiere vom Optimismus der Anleger, sagte ein Aktienhändler. Die Hoffnung auf weiter steigende Kurse dies- und jenseits des Atlantiks verdränge sogar die Besorgnis über den anhaltenden Euroanstieg. „Der Euro spielt momentan keine Rolle. Aber er könnte wieder in den Vordergrund rücken, wenn die ersten Unternehmen wegen des Euro mit ihren Quartalsbilanzen enttäuschen“, sagte ein Händler.

MAN lag nach einem positiven Kommentar der Investmentbank Goldman Sachs an der Dax-Spitze (plus 4,44 Prozent), dicht gefolgt von Tui (plus 4,18 Prozent). Mit einem Sprung nach oben reagierten die Aktien des Softwarehauses SAP auf die Nachricht, der US-Mitbewerber Siebel werde im viertel Quartal seine Umsatz- und Gewinnerwartung übertreffen. SAP-Aktien verteuerten sich um 3,13 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg der März-Bund-Future um 0,03 Prozent auf 112,77 Punkte. Der Rex sank um 0,35 Prozent auf 117,21 Zähler. Die Bundesbank stellte die Umlaufrendite bei 4,0 (Freitag: 3,93) Prozent fest. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,2657 (Freitag: 1,2592) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7901 (0,7942) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben