Managerpolicen : Aufsichtsräte versichern sich gegen Haftung

Die Aufsichtsräte deutscher Unternehmen sichern sich mit Haftpflichtversicherungen gegen schärfere Haftungsregeln ab. Über 90 Prozent der Aufsichtsratschefs der Firmen haben Managerpolicen abgeschlossen.

Frankfurt am Main - Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichen Umfrage der Unternehmensberatung Odgers Berndtson und der Anwaltskanzlei Nieding und Barth hervor.

Über 40 Prozent der Chefaufseher forderten demnach regelmäßig Berichte aus Ausschüssen des Aufsichtsrates ein, um über mögliche Risiken besser informiert zu sein. Mehr als 30 Prozent sicherten sich mit Stichprobenkontrollen ab. Als Folge der strengerer Haftungsregeln und möglicher weiterer Verschärfungen in Zukunft ließen über 60 Prozent in den Unternehmen die Geschäftsordnung der Aufsichtsräte überprüfen.

Für die Studie wurden 650 Aufsichtsratsvorsitzende deutscher Aktiengesellschaften befragt, die an der Börse notiert sind. Hintergrund der Umfrage sind verschärfte Haftungsregeln für Aufsichtsräte. So sind die Unternehmensaufseher für unangemessene Vergütungen von Vorständen schadenersatzpflichtig. Weitere Initiativen für strengere Haftungsregeln werden diskutiert. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben