Mangelnde Nachfrage : Boeing stellt Breitband-Service ein

Der US-Flugzeugbauer Boeing stellt sein Internet-Breitband-Angebot ein. Der Grund: Mangelnde Nachfrage.

Cicago - Der Markt für den vor sechs Jahren gestarteten Service sei nicht im erwarteten Ausmaß entstanden, teilte Boeing-Chef Jim McNerney mit. Nur zwölf Luflinien nutzen derzeit das Connexion-Angebot von Boeing auf ihren Langstreckenflügen, darunter die Lufthansa, Japan Airlines, Singapore Airlines und Air China. Der Service ermöglicht den Passagieren einen schnellen Internetzugang über ein satellitengestütztes System. Die meisten Fluglinien bevorzugen jedoch Angebote, die sich auf Mobilfunk-Netzwerke stützen und preiswerter sind. Die meisten der 560 Connexion-Mitarbeiter bei Boeing sollen nun in anderen Abteilungen untergebracht werden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben