Wirtschaft : Mannesmann profitiert vom D2-Mobilfunk

Arcor verursacht Kostendruck

DÜSSELDORF(rtr).Das profitable Geschäft mit dem Mobilfunknetz D2 hat dem Mannesmann-Konzerns im ersten Halbjahr zu einer drastischen Gewinnsteigerung verholfen.Der Überschuß sei im Vergleich zur ersten Jahreshälfte um 54 Prozent auf 278 Mill.DM gestiegen, gab der Konzern am Mittwoch bekannt.Vor Steuern sei der Gewinn auf 603 Mill.DM fast verdoppelt worden.Den größten Gewinnbeitrag leistete die Sparte Telekommunikation.Auch Umsatz und Auftragseingang wuchsen kräftig.Für das gesamte Jahr rechnet der Konzern mit einer weiter positiven Entwicklung.Die Mannesmann-Aktie legte deutlich zu.Das Mobilfunknetz D2 habe Mitte des Jahres 2,8 Millionen Kunden gehabt, erklärte der Konzern.Der Umsatz des Mobilfunkbereichs sei um 38 Prozent gestiegen.Das neue Gemeinschaftsunternehmen Arcor mit der Deutschen Bahn, das Telefondienste für Großkunden über ein festes Leitungsnetz anbietet, erzielte knapp 470 Mill.DM Umsatz.Insgesamt erzielte die Sparte Telekommunikation einen Umsatz von knapp drei Mrd.DM und ein Ergebnis von 513 Mill.DM.Der neben der Telekommunikation im Anlagenbau und der Automobiltechnik tätige Mannesmann-Konzern wies für das erste Halbjahr einen Umsatz von 17,7 Mrd.DM aus.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar