Wirtschaft : Mannesmann-Prozess soll neu aufgerollt werden

-

(brs/ke/sig/slo/HB). Die Ankläger im MannesmannProzess wollen das Verfahren mit einem anderen Richter offenbar neu aufrollen und so die sich derzeit abzeichnenden Freisprüche verhindern. Nach Informationen des „Handelsblatt“ will die Staatsanwaltschaft daher einen Befangenheitsantrag gegen Richterin Brigitte Koppenhöfer stellen. Um einen Grund dafür zu finden, würden die Ankläger das Gericht mit einer Vielzahl neuer Beweisanträge überfluten, heißt es in Kreisen der Beteiligten. Allein am vergangenen Mittwoch stellten die Staatsanwälte sieben neue Beweisanträge, über die zum Teil voraussichtlich am nächsten Donnerstag entschieden wird. „Wenn Richterin Koppenhöfer diese ablehnt, hätten die Staatsanwälte die Möglichkeit, die Ablehnung mit einer möglichen Befangenheit der Richterin zu begründen“, sagte der Bonner Rechtsanwalt Stefan Hiebl, dem Handelsblatt. Würde dem Antrag auf Befangenheit stattgegeben, würde ein anderer Richter beauftragt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben