Wirtschaft : Mannesmann warnt vor Abfindungen in Milliardenhöhe

Der Düsseldorfer Mannesmann-Konzern hat vor finanziellen Risiken bei einem Erfolg der Übernahmepläne des britischen Mobilfunkriesens Vodafone-Airtouch gewarnt. In einem Gespräch mit der "Financial Times" sagte Esser, Vodafone müsse möglicherweise bis zu 60 Milliarden Euro (117 Milliarden Mark) in bar an die Minderheitsaktionäre des Unternehmens zahlen, um die volle Kontrolle in Düsseldorf übernehmen zu können. Eine solche Summe könne aber nur durch den Verkauf von Kronjuwelen des deutschen Telekommunikationskonzerns aufgebracht werden, warnte der Manager. Ein Sprecher von Vodafone wies die Äußerungen zurück. "Das ist völliger Unsinn. Wir haben immer gesagt, dass es uns ausreicht, wenn wir 50,1 Prozent des Kapitals haben. Es gibt keinen Grund, Pakete von Minderheitsaktionären aufzukaufen." Vodafone-Chef Chris Gent zeigte sich unterdessen in Kapstadt siegesgewiss. Nach Gesprächen mit rund 70 Prozent der Mannesmann-Aktionäre glauben er und sein Team der "Financial Times" zufolge fest an ihren Sieg in der bislang größten Übernahmeschlacht der Wirtschaftsgeschichte.

Das Zusammenwachsen von Telekommunikation, Computertechnik und Medienwirtschaft treibt die Umsätze in diesem Bereich auf immer neue Rekordhöhen. Allein für Telefonieren, Faxen, Internet-Surfen und E-Mail-Versenden gaben die Deutschen im vergangenen Jahr 3,3 Milliarden Mark aus, ergab eine Focus-Branchenanalyse. Der deutsche Gesamtmarkt Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) stieg gegenüber 1998 um 7,6 Prozent auf 205,1 Milliarden Mark. Im kommenden Jahr sollen es bereits 221,5 Milliarden Mark sein. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird der ITK-Umsatz die Schwelle von 300 Milliarden Mark übersteigen. Der Umsatz im Teilbereich Telekommunikation überschritt 1999 in Deutschland erstmals 100 Milliarden Mark.

Die französiche Zeitung "La Tribune" berichtet, die Deutsche Telekom wolle den französischen Internet-Provider Club-Internet kaufen. Bei der Telekom hieß es: "Wir nehmen zu Spekulationen keine Stellung."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben