Wirtschaft : Manpower will stärker bei PSA einsteigen

-

(dpa). Das Zeitarbeitsunternehmen Manpower GmbH will stärker in das Geschäft mit PersonalService-Agenturen (PSA) für Langzeitarbeitslose einsteigen. In Deutschland werden künftig etwa ein Viertel bis ein Drittel der Zeitarbeit über PSA laufen, sagte der Geschäftsführer von Manpower Deutschland, Thomas Reitz, am Donnerstag in Frankfurt (Main). Derzeit betreibe Manpower 19 PSA in 13 Städten. Dieses Netz solle auf etwa 40 Agenturen ausgeweitet werden. Die Agenturen gelten als Herzstück der Hartz-Reformen am Arbeitsmarkt. Über die Zeitarbeit sollen Langzeitarbeitslose den Weg in eine reguläre Beschäftigung finden. Ende März gab es nach Angaben von Manpower bundesweit 919 PSA mit 40 000 Arbeitsplätzen, von denen aber nur knapp 27 000 besetzt waren. Die PSA erfüllten „bei weitem nicht die Erwartungen“, sagte Reitz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben