Marktbericht : Dax-Anleger hoffen auf günstige Kredite

Zunächst hatte das Scheitern des 700 Milliarden Dollar schweren Hilfspakets für die US-Finanzbranche den Deutschen Aktienindex auf ein Jahrestief gedrückt. Nun schafft die Hoffnung auf billigeres Geld aber Vertrauen unter den Anlegern - vorübergehend jedenfalls.

Frankfurt/MainAufkeimende Hoffnung auf Zinssenkungen der Notenbanken hat den deutschen Aktienmarkt am Dienstagnachmittag deutlich gestützt. Der Leitindex Dax verlor nur noch rund ein Prozent auf 5747 Zähler, nachdem er zunächst bei 5658 Punkten ein neues Jahrestief markiert hatte. Die Nebenwerte eroberten sogar wieder positives Terrain. So stieg der M-Dax um 0,8 Prozent auf 6876 Punkte. Der Tec-Dax gewann 0,7 Prozent auf 680 Zähler.

Spekulationen auf Zinssenkungen seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank Fed hätten den Markt gestützt, sagte ein Börsianer. "Eine echte Entwarnung gibt es aber nicht und die Lage bleibt sehr angespannt. Man muss zurzeit von Tag zu Tag reagieren, anders geht es nicht, denn so eine Situation gab es noch nie.“

Nach der Ablehnung des US-Rettungsplans für notleidende Banken im Repräsentantenhaus hatten Börsianer mit ähnlich großen Kursverlusten wie an den anderen internationalen Börsen gerechnet. Der US-Leitindex Dow Jones etwa war um rund 770 Punkte eingebrochen - der höchste Tagesverlust seit Bestehen des Indexes.

HRE gleichen Verluste teilweise aus

In Frankurt standen weiterhin Aktien aus dem Finanzsektor auf den Verkaufszetteln. Die Titel der Deutschen Bank rutschten um mehr als vier Prozent ab. Commerzbank-Aktien verloren gut acht Prozent. Die Sorgen über die Tochter Eurohypo und mögliche Belastungen aus dem Kauf der Dresdner Bank belasteten die Titel weiter, sagten Händler. Aktien der Allianz gaben mehr als drei Prozent nach.

Hingegen setzen die Papiere der Hypo Real Estate (HRE) - als Reaktion auf die von der Bundesregierung gestützte Hilfsaktion - zur Gegenbewegung an und stiegen gut 13 Prozent. Zum Wochenauftakt waren sie allerdings um mehr als 70 Prozent eingebrochen. Auch die Papiere der Aareal Bank stiegen im M-Dax um rund 13 Prozent. Die Titel waren am Vortag wegen des vermeintlich ähnlichem Geschäftsmodell des Immobilienfinanzierers mit den Aktien der Hypo Real Estate abgestraft worden.

Um den Zusammenbruch von HRE zu verhindern, hatten mehrere Banken in der Nacht zum Montag mit einer Bürgschaft des Bundes einen Kredit in Höhe von rund 35 Milliarden Euro angeboten. Der Immobilienfinanzierer wird nach seiner Notrettung durch Bund und Banken radikal umgebaut. Angestrebt sei eine geordnete Neustrukturierung durch einen Verkauf der Bankentöchter oder deren Vermögenswerten, heißt es in einem Schreiben von Bundesbank und der Finanzaufsicht Bafin, das der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) sprach erneut von einer geordneten Abwicklung des Unternehmens. (sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben