MASCHINENBAU : Mehr Nachfrage aus dem Inland

Die Nachfrage im deutschen Maschinen- und Anlagenbau hat nach einem schwachen Jahresauftakt im Februar wieder stark angezogen. Der Auftragseingang lag um real zehn Prozent über dem Vorjahresmonat, wie der Branchenverband VDMA mitteilte. Aus dem Inland kamen zwölf Prozent mehr Bestellungen, die Order aus dem Ausland legten um neun Prozent zu.

Das starke Inlandsplus sei ohne Großaufträge und ohne statistischen Effekt zustande gekommen.

Der starke Euro belaste zwar die Exporte in den Dollar-Raum, allerdings könnten die Maschinenbauer dies durch Ausfuhren in europäische Länder sowie nach Asien und in die Golfregion ausgleichen. „Das Ausland läuft stabil“, sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers. Dagegen bleibe die Entwicklung im Inland unsicher. In diesem Jahr rechnet die Schlüsselbranche nur noch mit einem gebremsten Wachstum. Der Produktionszuwachs soll sich auf etwa fünf Prozent halbieren.

Der Dreimonatsvergleich von Dezember 2007 bis Februar 2008 brachte einen Auftragszuwachs von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei den Inlandsaufträgen gab es ein Plus von sieben Prozent, die Bestellungen aus dem Ausland legten dagegen um zwölf Prozent zu. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben