Wirtschaft : Maschinenbauer befürchten Arbeitsplatzverluste

BONN .Die Maschinen- und Anlagenbauer befürchten massive Arbeitsplatzverluste in Deutschland, wenn die Regierungskoalition nicht maßgebliche Teile der dreistufigen Steuerreform 1999 bis 2002 korrigiert.Dies betreffe vor allem den Wegfall von Verlustverrechnungsmöglichkeiten und zu hohe steuerliche Wertansätze ("Mondwerte") für Anlagen, Vorräte und Grundstücke, sagte der Vizepräsident des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Diether Klingelnberg."Unsere Mitglieder sind aufgewühlt", sagte er über die etwa 3000 überwiegend mittelständischen Firmen des Verbandes.Der Verlustrücktrag, den die Koalition ab 2001 ganz abschaffen will, sei für die Branche lebensnotwendig.Von der jetzigen Reform werde der Mittelstand mit 30 Mrd.DM netto belastet."30 Milliarden kosten 300 000 Arbeitsplätze", prophezeite er für die gesamte Wirtschaft.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben