Wirtschaft : Mehr als 4,6 Millionen im Februar ohne Arbeit

-

(dpa). Der lange Winter und die Konjunkturflaute haben auch im Februar für einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen gesorgt. Nach ExpertenBerechnungen waren im vorigen Monat 4,643 Millionen Menschen ohne Arbeit. Dies wären rund 20 000 mehr als im Januar dieses Jahres. Im Vergleich zum Februar 2002 stieg die Zahl der erwerbslosen Frauen und Männer den Berechnungen zufolge um rund 340 000. Auch saisonbereinigt habe die Zahl der Arbeitslosen zugenommen. Die offiziellen Zahlen gibt die Bundesanstalt für Arbeit heute bekannt. Vor allem die große Differenz zum Vorjahr werten Fachleute als Indiz für die aktuelle Konjunkturschwäche. Allerdings schlage sich in den Zahlen auch der harte Winter nieder. in Ostdeutschland sei der Wiederaufbau nach der Hochwasserkatastrophe wetterbedingt aufgeschoben worden, sagte der Arbeitsmarktexperte Rainer Schmidt vom Kieler Weltwirtschafts-Institut.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben